Sonntag, 10. Februar 2013

Chanel Inimitable Intense Mascara in intense brun


"Maximales Volumen, unübertroffene Länge und kühner Schwung – erleben Sie jetzt Mascara-Effekte einer ganz neuen Dimension und machen Sie Ihre Wimpern zum Blickfang eines betörenden Augenmake-ups. Die neue Produktformel von INIMITABLE INTENSE wurde auf der Basis einer patentierten Mischung aus einem Vinyl-Copolymer und Wachsen entwickelt, die die Wimpern gleichmäßig umhüllt und glättet. [....]"

Zuerst war ich etwas skeptisch als ich die Mascara genauer betrachtete, weil des öfteren komme ich mit den Bürstchen die sehr schmal sind nicht so gut klar. Es war auch schon so das wenn die Fasern der Bürstchen zu kurz sind das ich die Wimpern nicht richtig erwische und das meiste um die Augen herum hängt anstatt auf den Wimpern. Doch ich war überrascht, die Praxis zeigte das es ganz gut klappt. Es handelt sich hier um die Nuance intense brun.

Die Anwendung wird wie folgt beschrieben:

"Tauchen Sie das Mascara-Bürstchen so lange in die Textur ein, bis das weiße Bürstchen nicht mehr sichtbar ist. Beim Auftragen die Textur vom Wimpernansatz bis zur Spitze verteilen."

Preislich liegt die Mascara bei Douglas zur Zeit bei 29,95 €. Finde ich recht teuer aber da die meisten Mascaras im High end Bereich nicht unbedingt günstiger sind ist es glaube ich noch ok sofern man sich für die höhere Preisklasse entscheidet. Aufjeden fall weckte sie meine Neugier, denn ich denke mir so oft was kann eine so teure Mascara was eine günstige angeblich nicht kann. Und ich muss gestehen, dass ich  immer noch der Meinung bin das eine günstige genauso gut ist, aber das muss jeder für sich entscheiden.  

Da ich recht kurze Wimpern wenn sie ungeschminkt sind hatte ich keine Probleme mit dem Auftrag es verlief alles super nur die unteren Wimpern erwiesen sich als störrisch. Hier hat sich das Bürstchen wort wörtlich um meine kurzen Wimpern gewickelt und es sah teils richtig verklumpt aus ich musste mit einem Wattestäbchen korrigieren.

Das Bürstchen besteht komplett aus Gummi und läuft spitz nach vorne zu. Es ist nicht sonderlich biegsam und recht starr, was mich aber nicht stört. Schwierig wird es nur wenn man versucht die vordere Seite zu benutzten, beispielsweise für die unteren Wimpern da diese schnell voller Produkt ist wird auch hier ein sehr genaues arbeiten verlangt. Das einzige was mir leider passiert ist, dass sich Fasern darin verfangen haben. Die Konsistenz der Mascara fühlt sich ziemlich feucht an - damit meine ich das sie etwas länger gebraucht hat um zu trocknen. Auch stellte ich fest, dass man mit jeder Schicht mehr Dichte und etwas Länge verleihen kann.


Mein Fazit

Mir gefällt das Ergebnis sehr gut und ich würde gerne wissen wie es mit der schwarzen Mascara aussehen würde. Das einzige ich nicht gut finde ist, das die Wimpern ziemlich klebrig sind die Wachsformel lässt sie teilweise aneinander kleben und man muss sie mit einem anderen Bürstchen durchkämmen zur Trennung.



*enthält Affiliatelink
Douglas




Weitere Berichte:
Hibby Aloha mit Intense Noir 
Temptalia mit Intense Noir
Karo mit Intense Noir



Wie sind eure Erfahrungen mit der Chanel Mascara?

Kommentare:

  1. Ich nehme die sehr gerne.
    Habe schon mehrmals gekauft.
    Habe sogar einen Vergleich mit Inimitable gemacht.
    Ich finde die Mascara Super! Es ist mein Heilige Gral ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier habe darüber geschrieben : http://makeupandbeautybykaro.blogspot.de/2011/06/chanel-inimitable-mascara-10-noir-black.html

      Löschen
  2. Tolles Ergebnis! Braun wäre natürlich nichts für mich, aber in Schwarz wäre sie bestimmt total schön!

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den Maserungen stimmt natürlich bei Mineralize :-( immer doof wenn sowas passiert!
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte ja nur eine Probe und fand sie ganz ok. Nur, dass sie ein Gummibürstchen hat, stört mich leider sehr :(

    AntwortenLöschen