Mittwoch, 19. März 2014

[Review] M. Asam Körpercreme Verführung


Seitdem ich die tollen Körpercreme´s von M. Asam kenne, muss ich sagen, dass sie einen gewissen Suchtfaktor ausgelöst haben. Natürlich gibt es Geruchsrichtungen die mich mehr als die anderen begeistern, das ist überall so. Dennoch möchte ich euch heute ein Produkt vorstellen, dass es in meine persönlichen Highlights geschafft hat.

"Eine reichhaltige, intensiv pflegende Körpercreme mit kaltgepresstem Traubenkernöl, Vitamin E, Mandelöl, Kakao- und Sheabutter. Die sahnige Creme pflegt die Haut, hilft ihr, Feuchtigkeit zu speichern und hinterlässt ein samtig weiches Hautgefühl."

Körpercreme „Verführung“
  • Inhalt: 500 ml
  • Ergebnis: Die reichhaltige Körpercreme hilft dabei, die Haut intensiv zu pflegen.
  • Inhaltsstoffe: kaltgepresstes Traubenkernöl, Vitamin E, Mandelöl, Kakaobutter, Sheabutter 

Den leichten Sheaduft nehme ich nach dem öffnen direkt wahr und wäre auch der erste Punkt gewesen, der mir zu der Body Cream eingefallen wäre. Gerüche einzuschätzen finde ich schwierig, aber die leichte Beduftung macht es mir nicht so schwer. Verführung lässt sich sehr leicht mit der Körperwärme verteilen und zieht auch fix ein. 

Einen leichten Film bleibt trotzdem auf der Haut, welcher aber durch die reichhaltigen Pflegestoffe nicht wegzudenken ist. Verführung benutze ich gerne, wenn ich viel Zeit habe die Pflege einziehen zu lassen oder mit trockener Haut zu kämpfen habe.

Preislich liegt das Produkt bei 22,75 € z. B. bei M. Asam im Onlineshop oder via QVC welcher nicht der günstigste Preis ist, aber bei 500g durch aus in Ordnung. Dadurch das die Creme sehr ergiebig ist, weil man nur wenig zum eincremen benötigt hält der große Topf sehr lange. Ich glaube mit diesen Kriterien, kann man sich wirklich mal etwas gönnen. 

Empfehlen würde ich trotzdem immer die Produkte auszuprobieren, Freundinnen zu Fragen die, die Produkte haben (Abfüllung) oder Probe zu schnuppern, dies wird sich evtl. für manche schwieriger gestalten außer ihr  habt direkten Bezug.


 Harald Glööckler bei QVC


1 Kommentar: