Samstag, 22. Dezember 2012

Lancôme Doll Eyes Mascara


 "Der „Hypnôse Doll Eyes“-Mascara verleiht Ihren Augen dank der neuen ultrapräzisen Bürste den angesagten Puppen-Wimpern-Effekt, der die Augen unwiderstehlich groß und anziehend wirken lässt. Die patentierte Bürste umhüllt jede einzelne Wimper mit Farbe, ohne sie dabei zu beschweren und sorgt so für verlängerte, schwungvolle Wimpern voller Volumen. Der zarte, hypoallergene Rosenduft macht das Tuschen der Wimpern zu einem überaus sinnlichen Erlebnis." sagt Lancôme zu ihrer neuen Mascara.



Fakten über das Produkt

♥ Hersteller: Lancôme
♥ Produktart: Mascara
♥ Verwendung: Augen
♥ Preis: 28,95 €
♥ Bezugsquelle: Douglas*


Was mir direkt neben dem Produkt selbst ins Auge gestochen ist war die Verpackung - die Mascarahülse gefällt mir durch das Rosendesign sehr gut und die Farbe schwarz wirkt hier auch sehr edel. Interessant finde ich ebenso die Form der Hülse sie ist leicht geschwungen und der Applikator liegt beim tuschen sehr gut in der Hand. Als zweites fiel mir auf das die Konsistenz der Wimperntusche leicht flüssig ist, nicht so fest wie bei den anderen Mascaras dies ist aber meiner Meinung nach ein kleiner Nachteil, die Wimpern sind anfangs ziemlich benetzt somit muss man beim tuschen aufpassen nicht zu viel zu klimpern wegen den Patzern. Bei den unteren Wimpern habe ich bisher leider immer Patzer gehabt.



Das Bürstchen ist unten etwas breiter und läuft spitz nach oben so dass man die Möglichkeit hat auch die inneren Wimpern ohne Probleme zu tuschen. An sich finde ich das Bürstchen wirklich gut obwohl ich mit dickeren noch besser klar komme, trotzdem ist es nicht schlecht. Die Mascara verleiht meinen Wimpern etwas Länge aber von Volumen ist leider gar nichts zu sehen. Auch das trennen der Wimpern klappt nicht zu 100% sie werden zwar durch gekämmt doch durch das tuschen selbst sehen sie eher klumpig aus, Tragebilder findet ihr z. B. hier und hier

So gerne ich das Produkt auch mag - würde ich sie nicht bis zum Himmel loben denn deutlich bessere Ergebnisse hatte ich bisher auch mit günstigeren Varianten wie z. B. die Maybelline Colossal Mascara, Artdeco All in one oder eine High end Variante Armani Eyes to kill. Ein weiterer Kontrapunkt ist die Mascara riecht stark nach Parfüm, das finde ich nicht so gut denn der Duft reizt die Augen leicht doch es ist auszuhalten, ich denke Allergiker könnten hier ihre Probleme bekommen. Doch auch das reinigen ist nicht so einfach normalerweise ist mein Lancôme Make up Entferner spitze doch selbst hier hat er leichte Probleme und es bleiben Reste haften.


Mein Fazit

Meiner Meinung nach muss man einfach mit der Mascara zurecht kommen, in allen Punkten - sei es Auftrag, Geruch oder entfernen ansonsten kann man sich getrost auch auf die günstigeren verlassen. Gekauft habe ich sie mir nur aus Neugier denn ich dachte mir, was kann eine teure denn besser als eine preiswerte und wie man bei den Tragebildern auch deutlich erkennen kann, kann sie eben nicht alles. Abschließend möchte ich noch eines los werden: Tolles Design, schöne Verpackung, prima Bürstchen - doch das Produkt ist nicht perfekt und verleiht auch kein Volumen.


*enthält Affiliatelink

Kommentare:

  1. Ich hatte von der mal eine Minimascara, quasi ein Pröbchen, fand sie super. Auch das spitz zulaufende Bürstchen gefällt mir gut, kam wunderbar klar damit. Wäre sie nicht so teuer, würde ich sie nachkaufen. Catrice hat mit the Giant ja so ein ähnliches Bürstchen rausgebraucht, ist aber leider viel zu riesig.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, ich meine mich zu erinnern, dass sie recht stark parfümiert war. Ich benutze aktuell eine von Smashbox und ab und an eine von Max Factor. Beide top :)

    AntwortenLöschen