Sonntag, 8. März 2015

Smile Brilliant Teeth Whitening Part II • German Version


Heute folgt das finale Ergebnis meines Home Bleaching Tests. Den ersten Teil könnt ihr hier nachlesen, dort beschrieb ich wie die ganze Vorbereitung abläuft. In den Kommentaren wurde betont, dass Angst im Vordergrund stehen würde, dies alleine ohne professionelle Hilfe durchzuführen. Die hatte ich auch. Im Hinterkopf hatte ich immer die Gedanken, was ist wenn mein Zahnschmelz zerstört wird oder ich Schmerzen haben werde? Aber ich hielt mir vor Augen, dass ich ein Leben mit weißeren Zähnen genießen möchte und ich professionell vom PR Team betreut wurde.



Nachdem ihr eure Abdrücke wie in dem vorherigen Post beschrieben, versendet habt erhaltet ihr die Schienen auch "Trays" genannt. Die Schienen werden in einer speziellen Aufbewahrungsdose zugesandt.





Für die Zahnaufhellung benötigt ihr zuerst das Teeth Whitening Gel. Die Angaben des Produkts lauten: Dentist Quality (22% Carbamide Peroxide) Tooth Whitening Gel. Ich glaube die maximale Konzentration die nur beim Zahnarzt durchgeführt werden darf, ist 35% Wasserstoffperoxid. 

Die Konzentration des Carbamide Peroxide liegt bei 22%. Nachdem öffnen des Whitening Gels bricht man vorsichtig die Spitze ab, um das Produkt zu öffnen und benetzt die Schiene mit einer dünnen Linie rund herum. Das meiste Produkt hatte ich im vorderen Bereich, da man die hinteren Zähne nicht so sieht. Eine sehr gute Beschreibung findet ihr bei Smile Brilliant

Meine Empfehlung ist es, wirklich nur wenig aufzutragen, sonst schäumt es im Mund und ihr habt das Whitening Gel an Stellen, wo es nicht sein sollte. Die Erfahrung habe ich selbst gemacht, als ich zu dick aufgetragen habe.

Vorher/Before

Es ist mir mehr als unangenehm ein Before Foto zeigen zu müssen, aber es gehört nun mal dazu. Ich schäme mich sehr, dass meine Zähne so aussahen. Aber viel mehr schäme ich mich für die Lücke. Sie waren noch nie perfekt weiß und natürlich etwas dunkler. Aber es ist mir einfach unangenehm, ich nehme Zahnhygiene sehr, sehr ernst und gehe regelmäßig zum Zahnarzt und lasse reinigen. Zähne sind meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Faktor. 

Wie Verfärbungen zustande kommen, wisst ihr selbst am besten. Es können so viele Gründe sein, wie Zigaretten, Tee oder andere Genussmittel.


Tag 1 / After 1 day

Mit rotem Lipgloss wollte ich euch das erste Ergebnis richtig sichtbar machen. Man sieht fürs erste eine leichte Aufhellung, auch werden die Flecken, die zuvor nicht sichtbar waren stärker. Die erste Behandlung war schon unangenehm, aber nicht so schlimm, dass ich den Prozess hätte abbrechen müssen. Die Einwirkzeit beträgt etwa 1-3 Stunden. Bei sehr empfindlichen Zähnen kann man den Vorgang glaube ich auch auf 20-30 Minuten verkürzen. Meine Sitzungen beliefen immer 1 Stunde - manchmal auch länger. 


Tag 3 / Afer 3 days


Tag 5 / After 5 days


Tag 7 / After 7 days


Der gesamte Prozess lief an 7 Tagen ab binnen 2 Wochen. Zwischenzeitlich habe ich nämlich mal einen Tag oder zwei Tage pausiert, um meine Zähne nicht zu stark zu strapazieren. 

Zur Nachbehandlung ist ein sogenanntes Desensitizing Gel For Sensitive Teeth enthalten. Dies wird ebenfalls wie oben beschrieben in die Schienen aufgetragen und etwa 10 - 15 Minuten einwirken gelassen. Nach einer Behandlung, gerade in der ersten Zeit ist das Gel wirklich eine Wunderwaffe. Danach wird nicht ausgespült oder die Zähne geputzt, sonst schrubbt ihr den Schutz wieder herunter.

Wie sieht es mit den Schmerzen aus?
Wie ich vorhin schon angesprochen hatte, hab ich auch große Angst gehabt das ich den Prozess nicht aushalte oder vorzeitig aufhören würde. Aber es ist wirklich auszuhalten, wenn ihr nicht überempfindlich seit. Die erste Zeit war es nicht angenehm wenn Wind an den Mund gekommen ist, das tat weh. Auch dachte ich immer meine Zähne würden sich rau anfühlen.

Je nachdem wie stark eure Zähne verfärbt sind würde ich vom selber bleichen absehen. Wie so vieles im Leben gibt es immer Vor- und Nachteile bei solchen DIY Projekten. Meine Erfahrungen waren positiv und ja, ich würde das ganze sogar sehr gerne fortsetzen bis ich das Hollywood Ergebnis erziele ;o)

Im direkten Vergleich


 

An dieser Stelle möchte ich Smile Brilliant für den Produkttest und die tolle Betreuung herzlich danken.

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. man sieht auf jedenfall einen unterschied !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber habe ich mich auch gefreut, nach 8 Sitzungen wäre es auch sehr schade gewesen, nichts zu sehen :)

      Löschen
  2. Glückwunsch zu dem Ergebnis. :)
    Ich gehöre zu den Menschen die solche Bleachings wohl eher nicht zuhause durchführen würden, habe in ein paar Monaten aber eine Zahnreinigung und dadurch werde ich wohl abhängig machen ob ein Studio Bleaching für mich in Frage kommen könnte. Ebenso wie du träume ich wohl, wie so viele andere auch, von den tollen und strahlenden Hollywoodzähnen.

    So eine Fleckentrulla bei Gesichtsselbstbräunern bin ich auch, hab schon einiges ausprobiert und dabei schon einige weniger schöne Ergebnisse erhalten.. Solange ich das Konzentrat aber nur für das Gesicht verwende und nur ein bisschen am Hals habe ich noch keine Flecken im Gesicht gehabt. Einmal ist es am Hals daneben gegangen, aber dafür verwende ich nun einfach wieder den normalen Selbstbräuner und das Konzentrat nur fürs Gesicht.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      vielen lieben Dank erstmal für dein Kommentar :) der ganze Bleaching Prozess ist zum größten Teil, zumindest in meinen Augen ein Kosten- und Risikofaktor. Natürlich ist es schön, tolle Ergebnisse zu erhalten, aber ob man letztlich bereit wäre je nach Praxis 100€ mit Tendenz steigend zu bezahlen?

      Die Zahnreinigung hilft mir, meine Zähne werden durch das behandeln auch immer heller aber es ist nicht ausreichend für mich. Vielleicht wird unser Traum wahr, mit den Hollywood Ergebnissen? Bin jedenfalls schon sehr gespannt, wie du dich entscheidest.

      Selbstbräuner auf Ölbasis funktionieren glaube ich mit am besten, da diese sich am besten verteilen lassen. Erfahrungen mit den verschiedenen Konsistenzen habe ich leider nicht, da die Nuancen die ich hatte auch immer SEHR orangelastig waren. Zur Not kann man die fleckige Haut mit einem Schal verstecken, zumindest im Halsbereich :)

      Löschen